Netzneutralität ist wichtig für Unternehmen und Konsumenten – #InternetSlowdown

Home / Blog / Digitale Transformation / Netzneutralität ist wichtig für Unternehmen und Konsumenten – #InternetSlowdown

Battle the Net für NetzneutralitätHeute ist internetweiter Tag des Internet Slowdowns. Die Netzneutralität ist in den USA nicht gesetzlich festgeschrieben aber auch in der EU sieht es gerade nicht so gut aus: der Industrieausschuss des Europäischen Parlamentes (ITRE) bringt die Verordnung über einen einheitlichen europäischen Telekommunikationsmarkt (European Single Market for Telecommunications) ins Gesetzgebungsverfahren, in der eine unklare Lücke für sogenannte “Spezialdienste” gelassen werden soll (siehe Artikel auf Digitale Gesellschaft). So wird der Weg zu einem Zwei-Klassen-Internet geebnet. brightONE macht heute, am 10. September 2014, mit einem Banner der Aktion Battle for the Net darauf aufmerksam. Warum?

Netzneutralität bedeutet gleichen Zugang zu allen Diensten und Seiten im Internet. Telekommunikationsunternehmen sehen sich zunehmend als “Datenschlauch” für Internetdienste, die nicht Ihre eigenen sind. Sie haben den Kampf um Content vorerst verloren, aber gänzlich aufgegeben haben sie nicht. Sie wollen nun an der Popularität von Diensten wie Vimeo, Netflix, Reddit etc. mitverdienen, die deswegen auch an der Aktion teilnehmen. Um z. B. schnell genug auf Netflix zugreifen zu können, soll der Kunde ein paar Dollar extra einwerfen.

Das ist sowohl für die Kunden, aber viel mehr noch für die Unternehmen inakzeptabel!

Die willigen Konsumenten würden im Zweifelsfall sogar das Geld ausgeben. Andersherum werden Unternehmen dafür bezahlen müssen, ihren Nutzern einen schnellen Zugang zu ihrem Service zu ermöglichen. Etablierte Firmen wären eventuell zähneknirschend dazu in der Lage – aber für Startups wäre das katastrophal. Sie könnten von Ihrem eigenen Erfolg eingeholt werden und so mit unkalkulierbaren Risiken konfrontiert werden.

Das Internet hat durch die Marktmacht von Unternehmen wie Google, Facebook und Co schon genügend an Unschuld eingebüßt, aber ich finde dieser Angriff an die Netzneutralität rüttelt zu sehr an dem grundlegenden Versprechen des Internets:

Freier und gleicher Zugang für alle.

Der brightONE-Blog zeigt seine Solidarität mit einem temporären Banner auf diesen Webseiten. T3N hat auch darüber geschrieben.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

neun − drei =