0 Kollegen
0 Kunden
0 Nationalitäten
0 Partner
0 Kaffeetassen pro Monat

Aus unserem Blog

Wir schreiben über das was uns und unsere Kunden bewegt. Mit unseren Artikeln geben wir Erfahrungen weiter und regen Diskussionen an.

Wir haben den Anspruch, mehr zu sein als Marketing mit anderen Mitteln. Es soll Spaß machen, unsere Artikel zu lesen, zum Nachdenken anregen und dazu einladen, gewohntes Denk-Terrain zu verlassen. Es ist auch ein Experimentierfeld. Jeder Artikel lebt für uns durch die Persönlichkeit des Autors, der Autorin. Fehler sind möglich, denn nur so lernen wir. Sie wollen uns helfen (noch) besser zu werden?

Wir freuen uns über Kommentare und Anregungen – direkt im Blog oder persönlich

CX fürs Hirn – Lesenswertes aus Blogs & Co in KW 03

CX fürs Hirn – Lesenswertes aus Blogs & Co in KW 03

Diese Woche geht es um die Kundenzentriertheit und CX von Amazon und was der sogenannte "Amazon Effekt" mit Prozesskettenmanagement zu tun hat. Eine erhellende Umfrage zeigt unter anderem, dass die Aktivitäten von Händlern in Social Media den Konsumenten egal sind, eine andere Studie, dass Managed Services im Contactcenter-Bereich ein wichtiger Wachstumstreiber sein soll und ein Philosoph beleuchtet die Möglichkeiten und Risiken einen idealen, digitalen Zwillings. Viel Spaß!

CX fürs Hirn – Lesenswertes aus Blogs & Co in KW 02

CX fürs Hirn – Lesenswertes aus Blogs & Co in KW 02

Das neue, regelmäßige Format in unserem Blog bietet Anregungen für Praktiker und Entscheider im Kundenservice und darüber hinaus. Diese Woche: warum CX einen Business-Case erfordert, warum nicht mehr über Digitale Transformation geredet werden sollte (und über Agilität & Ambidextrie auch nicht), was über Chatbots nach dem Hype zu sagen ist und als Schmankerl zum Schluss: brauchen wir überhaupt noch Smartphones?

Inflation der Innovation und der Need for Speed

Inflation der Innovation und der Need for Speed

Irgendwie anders aber auf jeden Fall besser. Früh genug aber natürlich nicht zu früh. Groß denken. Unter Welteneroberungen mit Warp-Speed machen wir es nicht. Uniabsolventen stolzieren dafür mit raschelnden Windeln in die Vorstandssitzung und souflieren "agil", "disruptiv" und "digital" in die Entscheidungsvorlage. Hauptsache der Bart sitzt. Da kann man nur hoffen, dass die total analoge Klospühlung ordentlich funktioniert. Denn etwas muss jetzt mal raus.